denkblockade

digitale und analoge Welten oder der Kampf um deine (Frei-)Zeit

Über mich

Ich will euch gar nicht lange langweilen. Nur ein paar kurze Sätze zu meiner Person:

Im Jahre 1982 erblickte ich das Licht der Welt und liebte gefühlt schon immer Bücher. Die mussten mir zunächst natürlich meine Eltern vorlesen. Dann lernte ich selbst das lesen und bewaffnet mit meinem Bibliotheksausweis gab es kein Halten mehr.

Es kristallisierte sich dann recht schnell eine Vorliebe für Fantasy und Science Fiction heraus, unterbrochen von einer Teenie-Horror-Phase in der ich Bücher von Stephen King und Dean Koontz verschlang.

Im Fernsehen mochte ich schon als Kind Zeichentrick und Anime wie die Jetsons, Captain Future und Lady Oscar.
In späteren Jahren dann natürlich Beverly Hills 90210, Akte X und Outer Limits (die fand ich meist gruselig).
Die letzten ca. 20 Jahre hat sich an meinem bevorzugten Genre nicht viel geändert, damit kamen natürlich die drei „S“ : Stargate – Star Trek – Star Wars hinzu, sowie auch Gossip Girl, Doctor Who und viele, viele andere.

Videospiele haben es mir bereits seit meiner Kindheit angetan, zuerst auf einem gebrauchten C64 wechselte ich in der Oberstufenzeit zum PC.
Wer erinnert sich nicht noch Giana Sisters, Summer Games oder Sim City 2000? Vor ein paar Jahren stieg ich dann auf die aktuellen Konsolen um.

Eigentlich bekam ich als Kind schon einen der ersten Gameboy zu Weihnachten und schleppte ihn  überall hin mit. Ich liebte Tetris, Supermarioland und Dr. Mario.
Leider bin ich (zumindest in diesem Falle) mit einem kleinen Bruder gestraft.  Der war so freundlich den Gameboy auf seine Robustheit zu prüfen. Das Ergebnis könnt ihr euch vorstellen.

Weitere Hobbies wären noch: Kochen, Backen, Häkeln, an Computern herumbasteln, Pixelschubsen und vermutlich noch eine Menge mehr, die mir geraden nicht einfallen wollen. Von daher werden sich die Themen hier im Blog recht bunt mischen.

Nun wünsche ich allen viel Spaß hier und falls ihr Fragen oder Verbesserungsvorschläge habt: immer her damit.

© 2021 denkblockade

Theme von Anders Norén