denkblockade

digitale und analoge Welten oder der Kampf um deine (Frei-)Zeit

Das TUI-Corona Debakel

das es nicht ganz einfach werden wird mit dem Urlaub dieses Jahr ist uns wohl inzwischen allen klar.

Allerdings hatte ich bereits im Januar unseren Jahresurlaub für Kos im Oktober gebucht und ging da zu Anfang des ganzen Corona Chaos recht enstpannt ran. „Ist ja noch ewig hin“ dachte ich. „Das wird schon klappen, Griechenland ist ja nicht so betroffen“ dachte ich. Tja das Hotel ist auch kein Problem. Wie ich aber gestern Abend per Zufall herausfand, findet der Hinflug nicht statt und so wie es aussieht auch der Rückflug nicht.

Ich schaute gestern Abend kurz vor dem Zubettgehen nochmal in die meine-tui App um den aktuellen Status bezüglich der Corona Restriktionen zu prüfen und habe dann mal auf „Alle Informationen“ (siehe Bild hier unten drunter) geklickt. Und siehe da … eine Info vom 17.09.2020: der Flug scheint auszufallen und man solle sich bis zum 22.09.2020 melden für eine evetuelle Umbuchung, ansonsten würde die Reise am 23.09.2020 storniert und das Geld zurückerstattet (siehe Beitragsbild).

Ich war wie vom Donner gerührt. Keine Benachrichtigung via Email oder Telefon (liegt denen beides vor), nur ein Hinweis in einem Untermenü einer App. Klar man soll sich regelmässig über die aktuelle Lage informieren , und das habe ich auch getan. Alle paar Tage schaue ich in die App und verfolge die Seiten des auswärtigen Amtes etc.

Und es ist ja schön und gut das sie den geleisteten Betrag erstatten, aber da stellt auch ja auch die Frage wann das geschieht. Habe ich das Geld schnell genug zurück um noch etwas anderes buchen zu können? Meinen Urlaub bräuchte ich nämlich auch mal dringend. Ob nun als Flugreise sonstwohin oder innerhalb Deutschlands ist dabei ja erst einmal zweitrangig.

Heute morgen habe ich also gleich als erstes beim Reisebüro angerufen. Eine kurze Recherche zuvor hat ergeben, dass es noch vergleichbare Flüge vom gleichen Anbietet (Tuifly) gibt. Am gleichen Datum von einem anderen Flughafen zwar, für uns aber auch erreichbar.

Die Dame dort konnte die Info aus der App nach ein paar Minuten auch bestätigen und versucht nun uns umzubuchen. Mal sehen ob das klappt. Ich werde berichten.

Was mich nur so daran ärgert ist die Informationspolitik. Wäre es tatsächlich zuviel verlangt gewesen die betroffenen Reisenden via Email oder Telefon zu informieren? Es sind nur recht kleine Maschinen die nach Kos fliegen, soweit ich mich entsinne etwas über 160 Passagiere. Entsprechende Automatismen und Möglichkeiten wird ein großer Veranstalter wie TUI doch wohl haben.

LG Ehriney

hier geht es weiter: https://www.denkblockade.de/das-tui-debakel-2/

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

© 2021 denkblockade

Theme von Anders Norén